Das HEG im Schulamtsfinale Tischtennis

Schulamtsfinale im Tischtennis

Am 10.01.19 fand in Hildburghausen das diesjährige Schulamtsfinale im Tischtennis statt. Bestens vorbereitet vom Hildburghäuser Organisationsteam um Jens Poprawa startete dieser Wettkampf mit einiger Verzögerung, da die Mannschaft der RS Themar, Favorit in WK IV, vom Busfahrer vergessen wurde. Nachdem die Mannschaft eingetroffen war, wurde der Wettkampf eröffnet und wir bekamen es zunächst mit dem Team aus Wasungen zu tun.
Bereits nach den ersten beiden Doppelspielen mit Volk/Bauerschmidt und Pohle/Ziegenhahn zeichnete sich eine spielerische Überlegenheit der Zella-Mehliser Gymnasiasten ab, die sich dann auch in den Einzelspielen der ersten Tischtennisspieler widerspiegelte. Alle vier Zella-Mehliser beendeten ihre Begegnungen erfolgreich, so dass die Niederlagen unseres 5. und 6. Spielers bedeutungslos waren, da wir insgesamt mit 6 : 3 gewannen.
Im nächsten Spiel trafen RS Wasungen und RS Themar aufeinander, welches die Themaraner deutlich mit 9 : 0 gewannen und dabei ihre Favoritenrolle unterstrichen.
Im dritten entscheidenden Spiel zwischen RS Themar und Gymnasium Zella-Mehlis wurden auch sehr schnell die Weichen auf Sieg für Themar gestellt, da sie die beiden Doppel sofort siegreich gestalteten. Jetzt gewann aber Geburtstagskind Willy Helm sein Einzel und konnte dann auch im Doppel mit Lars Zappe ein knappes 2 : 3 erreichen. Da jedoch bis auf Elias Volk alle anderen Zella-Mehliser ihr Einzel verloren, endete die Partie mit 7 : 2 für Themar.
Als verdienter Sieger ziehen sie nunmehr in das diesjährige Landesfinale ein. Unsere Spieler haben viele Erfahrungen gesammelt und wenn man bedenkt, dass die Hälfte des Teams (3) eigentlich Fußballer sind, ist die Gesamtleistung mit dem 2. Platz im Schulamtsfinale eine echt positive Überraschung.

Eingesetzte Spieler : Elias Volk, Leon Bauerschmidt, Bennet Pohle, Bruno Ziegenhahn, Willy
Helm, Lars Zappe

Forbrich