Jugend trainiert für Olympia – Bereichsfinale Fußball WK III männlich

Am Donnerstag, dem 28.09.17 fand in der Zella-Mehliser Sportarena „Schöne Aussicht“ das diesjährige Bereichsfinale im Fußball der WK IV statt. Mit unserem Team hatten sich noch weitere 5 Schulauswahlmannschaften  angemeldet, die in diesem Wettkampf den Bereichsfinalsieger ermitteln wollten, der sich für das Schulamtsfinale qualifizieren würde.

Es wurden zwei Vorrundenstaffeln ausgelost und unser erster Gegner hieß Steinbach-Hallenberg, der Favorit aus dem Vorjahr. Unsere Spieler waren sofort hellwach, kombinierten mit äußerster Genauigkeit und Schnelligkeit und ehe sich die Steinbach-Hallenberger versahen, lagen sie durch 2 Tore von Oskar Müller bereits im Rückstand. Als Oskar dann das 3 : 0 nach schönem öffnenden Pass von Max Widder erzielte und Max selbst ein Freistoßtor zum 4 : 0 schoss, war die Partie entschieden. Allerdings gelang der RS St.-Hallenberg in der Schlussminute noch ein Ehrentreffer, der ihnen zeigte, dass die Zella-Mehliser nicht unverwundbar sind.

Im zweiten Spiel ging es schon um den Staffelsieg in der Vorrunde und hier lösten unsere Gymnasiasten ihre Aufgabe ganz souverän und gewannen gegen RS Trusetal verdient mit 4 : 0.

Zunächst stellten sich die Trusetaler hinten rein, so dass es für unsere Spieler ganz schwer war, überhaupt in aussichtsreiche Torschussposition zu kommen. Aber als dann nach einem misslungenem Konter von Trusetal die Räume geöffnet waren, lief das Kombinationsspiel der Zella-Mehliser auf vollen Touren und die Tore waren nur eine Frage der Zeit. Neben O. Müller und M. Widder trafen noch Jannis Rhein und Lukas Titscher.

Nunmehr stand der Überkreuzvergleich gegen den Staffelzweiten der anderen Staffel, Gymnasium Suhl , an, die gegen Gymnasium Schmalkalden den Kürzeren gezogen hatten.   Auch im dritten Spiel blieben die Zella-Mehliser Gymnasiasten ihrer Linie treu und zeigten sich den Suhlern eindeutig feldüberlegen. Das Resultat war wiederum ein 4 : 0, nur dass in diesem Spiel endlich Niklas Anschütz zum wohlverdienten Torerfolg anstatt von L. Titscher kam.

Somit hatte man das große Ziel, das Erreichen des Finales erreicht und stand überraschenderweise wieder der Mannschaft von der RS St.-Hallenberg gegenüber, denn diese hatten sich im zweiten Halbfinalspiel gegen Gymnasium Schmalkalden erst nach  Elfmeterschießen durchgesetzt.

Der hohe Sieg aus der Vorrunde bewirkte, dass unser Team nun automatisch die Favoritenrolle erhielt, mit der sie überhaupt nicht zurechtkam. Zwar zeigten die Zella-Mehliser bis zum Finale wirklich tolle spielerische Leistungen in allen Partien, aber im entscheidenden letzten Spiel waren dann auf einmal die Beine schwer, die Pässe kamen nicht mehr so genau und die Zweikämpfe wurden nicht mehr mit der Spritzigkeit wie in den vorangegangenen Partien geführt. Dagegen konnten die wesentlich größeren und athletischeren Gegner nun ihre Stärken besser ins Spiel bringen und demonstrierten ein ganz anderes spielerisches Selbstbewusstsein als in der Vorrundenbegegnung.

Folgerichtig kam es zum 1 : 0, bei dem selbst der sehr gut haltende Torhüter Marc Singer keine Chance hatte. Wer nun ein Aufbäumen der Zella-Mehliser erwartet hatte, sah sich getäuscht. Es gelang kaum noch eine zwingende Aktion und als dann das 2 : 0 für St.-Hallenberg fiel, war das Finale eigentlich entschieden.

Die etwas schwächere Leistung im Finale  unserer Jungs ändert aber nichts an der Tatsache, dass trotzdem insgesamt eine anerkennenswert sehr gute Gesamtleistung erzielt wurde und dass das Team vom H.-Ehrhardt-Gymnasium wiederum zu den leistungsstärksten Schulauswahlmannschaften in unserem Bereich zählt.

So haben unsere Spieler einen hervorragenden 2. Platz belegt, aber zum Schulamtsfinale fährt  RS Steinbach-Hallenberg, herzlichen Glückwunsch !

 

Spieler / Tore :

Marc Singer, Oskar Müller (5), Max Widder (2), Lukas Titscher (1), Jannis Rhein (1), Niklas Anschütz (1), Niklas Friedel, Constantin Kummer, Neo Simmerling, Leonard Scholl, Drystan Kohl, Tommy Jäger, Max Heim, Baran Demir

Forbrich