Klassenfahrt Leipzig 2018

Klassenfahrt Leipzig 2018

Am 25.6. 2018 trafen sich die 6a und 9a um 6:30 Uhr an der Schule zu ihrer Klassenfahrt nach Leipzig. Wir sind etwa 3 Stunden nach Leipzig gefahren mit einer kleinen 45 Minuten Pause. In Leipzig angekommen, haben wir als erstes das Völkerschlachtdenkmal besichtigt. Unsere Führung begann 11 Uhr. Uns wurde viel erklärt, wie zum Beispiel etwas über St. Michael oder warum es da steht und was es bedeutet. Es ist außerdem das größte Denkmal Europas. Bis oben gab es eine wundervolle Aussicht über Leipzig. Nach der Führung, die eine Stunde dauerte, gingen wir zum Bahnhof, welcher ganz in der Nähe unseres Hostels war, um etwas zu Essen. Dann etwa 13 Uhr bekamen wir eine Stadtrundfahrt durch Leipzig. Wir haben viel gesehen und gelernt von Leipzig an diesem Tag. Danach sind wir zu unserem Hostel gefahren und haben eingecheckt. Nachdem wir uns einigermaßen eingelebt hatten, sind wir nochmal zum Bahnhof gelaufen um uns Essen, Trinken… für die nächsten Tage zu kaufen. Zurück im Hostel gab es Abendbrot. Am Abend war es noch hell also sind wir noch in die Stadt gelaufen um etwas mehr zu sehen und um Spaß zu haben. Der Tag ging langsam zu Ende. Am nächsten Morgen gab es Frühstück und wir liefen dann zusammen zum Leipziger Zoo. 10 Uhr bekamen wir eine Führung von Zoo Mitarbeiterin Lisa. Sie zeigte uns ein paar Tiere wie Pinguine, Koala, Lamas, Nashörner, Tiger… . Dazu hat sie uns auch Fell beziehungsweise Haare von Pinguinen, Koalas und Giraffen zum fühlen mitgebracht. Ab etwa 10:45 Uhr durften wir bis 14 Uhr alleine den Zoo erkunden. Danach fuhren wir alle zum Markkleeberger See, wo wir uns abkühlen konnten. Dort ist ein kleiner Steg wo wir alle zusammen ins Wasser gesprungen sind. Wir hatten sehr viel Spaß beim Tauchen im Wasser. Manche sind nicht ins Wasser gegangen sondern haben nur ihre Füße in dem erfrischenden Wasser abgekühlt. Im Hostel wieder angekommen, hatten wir die Wahl entweder wieder in die Stadt oder zum Bahnhof zu gehen, um uns Essen und Trinken für den Freizeitpark Belantis oder Souvenirs zu kaufen. Am nächsten Morgen packten wir alles zusammen und gingen aus unseren Zimmern raus und gaben unsere Key Karten ab. Dann fuhren wir zu Belantis. 10 Uhr angekommen hatten wir bis etwa 16 Uhr Zeit. Manche haben sich auf die Achterbahn Huracan, die 90° hoch und runter ging und die 5 Loopings hatte oder die Wildwasserbahn Fluch des Pharao getraut. Diese waren meiner Ansicht nach sehr cool. Andere sind auf das Kettenkarussell, Wasserrutschen, Drachenflug… gegangen. Manche hätten länger bleiben können und manche wollten nach Hause. Ich persönlich fand den Tag so cool, dass ich länger bleiben wollte. Dann fuhren wir nach Hause mit einer Pause bei McDonald’s. Insgesamt wollten wir alle noch länger bleiben. Die Klassenfahrt ist empfehlenswert für jede Klasse. Sie hat sehr viel zu bieten. In Zella-Mehlis angekommen – alle erschöpft und glücklich - war die Klassenfahrt zu Ende.

Marlena Lange
Klasse 6a